Glücklichsein-Blog, Artikel 1 – Die beste Version von dir

Neulich habe ich einen Spruch gehört, der mir so gut gefallen hat, dass ich mir dachte, ich schreibe darüber meinen ersten Blog-Artikel für den Glücklichsein-Blog, den ich schon eine Weile lang geplant habe. Der Spruch lautete:

"Jage Liebe, Geld und Erfolg nicht hinterher. Werde die beste Version von dir selbst, und diese Dinge werden dich jagen."

Quelle: unbekannt

Noch vor nicht allzu langer Zeit hätte ich gesagt, dass es eine philosophische Weisheit ist, die gut klingt, und die einen nur mit einem Stirnrunzeln sitzen lässt, wenn man sie umsetzen möchte. Was nützt einem die schön klingende Theorie, wenn man nicht weiß, wie man sie in die Tat umsetzen kann? Gar nichts. Sie gibt einem ein wenig Hoffnung, die dann doch enttäuscht wird.

Die Welt ist voll von Weisheit, die gut klingt. Hast du schon einmal ein Motivationsseminar besucht? Oder ein Buch gelesen, das dir sagt, du kannst alles erreichen? Man spürt, dass es wahr ist, oder? Der Redner oder der Autor können einem das Leben so schmackhaft machen, dass man aufblüht und glaubt, man könne Bäume ausreißen. Selbst Filme können das mit einem machen. Ich weiß noch, lach jetzt bitte nicht, aber als ich zum ersten Mal der Film "Matrix" mit Keanu Reeves gesehen habe, bin ich aus dem Kino gekommen und wollte einen Salto machen. Es hat mich so inspiriert, wie "Neo" die Hindernisse seiner Welt überwinden und alles tun konnte, was er wollte. Aber ich habe den Salto nicht gemacht, weil ich Angst hatte, mich zu verletzen. Ich bin nach Hause gegangen und nach einer Weile war der Enthusiasmus verflogen und ich habe wieder genau so weiter gemacht wie vorher. Mit einem eher unterdurchschnittlichen Leben und mit riesigen Hoffnungen und Träumen, deren Verwirklichung nicht einmal am Horizont zu erkennen war.

Dieser Blogartikel ist all jenen gewidmet, die durchhalten. Jenen, die gerne mehr aus sich machen möchten und die Hoffnung nie aufgegeben haben. Oder sie aufgegeben haben, umgefallen und wieder aufgestanden sind. Wieder und wieder und wieder. So, wie ich es getan habe. Ich frage mich manchmal, wie viele es gibt, die sich ein besseres Leben wünschen würden und ob sie leiden oder ob sie einen Weg gefunden haben, sich mit dem zufriedenzugeben, was ihnen scheinbar in die Wiege gelegt wurde. Wie oft bist du hingefallen und wieder aufgestanden? Möchtest du auch ein besseres Leben führen?

Wenn du weißt, dass du ein enormes Potenzial hast, du hohe Ansprüche an dein Leben hast und du fühlst, dass du von deinem Schicksal unter Wert verkauft worden bist, dann gibst du nicht so leicht auf, oder? Du wirst mich vielleicht für größenwahnsinning halten, aber ich habe tatsächlich herausgefunden, wie man sein Leben verbessert. "Verbessert" ist allerdings der falsche Ausdruck. Ich meine nicht "verbessert". Ich meine "neu definiert".

Scientology bietet eine enorme Menge an Wissen über das Leben, über Menschen, ihre Probleme und hat auch die passenden Lösungen dazu. Das habe ich immer schon geahnt. Es war eine Hoffnung, die nie ganz erloschen ist, auch wenn es nicht leicht war, unter all den Techniken und Angeboten, Büchern, Vorträgen, Kursen und Beratungen, das herauszupicken, was mir helfen würde.

Kennst du dieses Bild, auf dem zwei Goldsucher, oder Diamantensucher, in den Berg hineingraben? Man sieht, dass beide auf eine Diamantenhöhle zugraben. Einer der beiden gibt aber auf und kehrt um, ein paar Zentimeter bevor er die Diamanten gefunden hätte. Er hat die Hoffnung aufgegeben. Ich kenne diesen Effekt. Wenn ich nicht weiß, ob ich überhaupt auf dem richtigen Weg bin, dann kann mich das entmutigen, weiter und weiter durchzuhalten. Das Riskio, ob die Mühe umsonst sein wird, ist einfach nicht kalkulierbar. Ich gebe dann zwar nicht ganz auf, aber ich kann sehr halbherzig werden. Und so kann es ewig dauern, bis sich Erfolg einstellt. Es hat bei mir sehr lange gedauert.

Dieser Blog kann dir das ersparen. Hier kannst du erfahren, worauf es genau ankommt.

Es sind nur zwei Dinge, die das Glück eines Menschen im wesentlichen bestimmen. Zwei Dinge, die alles bestimmen. Wenn du diese zwei Dinge im Auge behältst, bist du auf dem richtigen Weg.

In diesem Blog, in den nächsten Artikeln, werde ich dir alles über diese zwei Dinge schildern, was ich weiß. Diese zwei Dinge sind von Scientology im Grunde unabhängig. Es sind einfach grundlegende Dinge, die einen Menschen sozusagen "zum funktionieren bringen", und wenn du erfährst, wovon ich rede, wirst du vielleicht relativ schnell sagen, "ja, das glaub ich". Und alleine die Erkenntnis kann dir schon wesentlich weiterhelfen. Ich werde dir auch viele Tipps geben, diese Dinge eigenständig umzusetzen oder sie von verschiedenen Seiten zu betrachten.

Bevor wir über diese zwei geheimnisvollen Faktoren sprechen, werde ich im nächsten Blogartikel ausführlich darüber sprechen, was Glücklichsein überhaupt ist. Denn wie will man etwas erreichen, das man gar nicht klar definieren kann? Du hast bestimmt schon einmal den Satz gehört, "Das Leben ist ein Spiel". Wieder so ein Kalenderspruch? Dahinter verbergen sich die großartigsten Weisheiten, die alles mit dem Glücklichsein zu tun haben. Aber mehr beim nächsten Mal.

Es tut mir leid, dass ich dich jetzt so auf die Folter spanne, aber dieser Blogartikel sollte nur eine Einführung sein und kann nicht ewig weiter gehen. Schau nächste Woche wieder rein, es kann sich sehr lohnen für dich und ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr. Das, was ich dir in diesem Blog erzähle ist keine Kleinigkeit, also bleib dran.

Hoffentlich bis bald!

Martin vom Team Primabuch

Kommentar verfassen

Scroll to Top