Universums-Prozesse-Kongress L. Ron Hubbard Erfolge

Universums-Prozesse-Kongress

Dieser Kongress war sehr schön zu studieren, mit wieder interessanten Daten. Das Gruppen-Auditing hat auch Spaß gemacht, auch wenn es manchmal etwas zäh war. Die Tatsache, dass Punkte im Raum zu finden, den eigenen Raum vergrössert, ist ganz toll, da man so seinen Raum vergrössern kann und so seine Beingness verbessern kann. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Kurs. Danke an die Kursüberwachung von der Scientology Mission Salzburg und natürlich einen herzlichen Dank an L Ron Hubbard  J.S.

Universums-Prozesse-Kongress Kurzbeschreibung

Der Schlüssel, um am Ursachepunkt zu agieren… die Mittel, um jede beliebige Wirkung zu kreieren… ist DUPLIKATION

„Wenn jemand es im Leben schwer hat, dann deshalb, weil er keine Duplikation zustande bringen kann und weil er selbst keine Duplikation tolerieren kann. Mit anderen Worten, er kann selbst nicht ursächlich sein und er wagt es nicht, die Wirkung von jemand anderes Ursache zu sein.“ L. Ron Hubbard

In Phoenix, Arizona, wurde ein weiterer Meilenstein erreicht. Es ging um Duplikation und ihre Rolle bezüglich der Fähigkeit eines Preclears zu as-isen und zu exteriorisieren und der Fertigkeit des Auditors, dieses Resultat zu erzielen. Der Universums-Prozesse-Kongress ist der Kongress, in dem L. Ron Hubbard das Verfahren 30 vorstellte, welches aus drei bahnbrechenden Prozessen besteht: das inzwischen legendäre Öffnungsverfahren durch Duplikation, Probleme und Lösungen und Gewähren von Beingness.

Die Kongressteilnehmer erhielten jedoch weitaus mehr als eine bloße Beschreibung, denn L. Ron Hubbard führte diese Prozesse an der Gruppe durch. Trotz der fantastischen Resultate stand die größere Geschichte noch bevor: zuerst mit Technologie, um jeden Fall zu erreichen, der Veröffentlichung des ersten Handbuchs für Gruppenauditoren und Gruppen-Prozessing als eine Hauptstütze der Scientology. Zudem gab es die Errungenschaften in Bezug auf Duplikation, die zu Prozessen führten, um jemandes reaktiven Verstand zu bezwingen. Schließlich gab es den blitzschnellen Fortschritt zur vollständigen Systematisierung der Technologie aus dieser Ära der Entwicklung, die in der Thetan-Fähigkeit gipfelte. Innerhalb weniger Monate hatte L. Ron Hubbard nicht nur die Axiome der Scientology systematisiert, sondern auch Prozesse vom Kern dieser Axiome abgeleitet, um die Fälle auf unterster Ebene zu knacken und exterior OT Fähigkeiten zu erreichen. Der Universums-Prozesse-Kongress ist also der Kongress, der die Brücke von den Theta-Potenzialen, die in Scientology 8-8008 beschrieben wurden, zum Zustand OT und Das Schaffen Menschlicher Fähigkeiten bildet.

Universums-Prozesse-Kongress von L. Ron Hubbard

Universums-Prozesse-Kongress von L. Ron Hubbard

Schreibe einen Kommentar

Kommunikations-Kurs 
kostenlose INFOS!
Sie wollen Ihre Kommunikation verbessern?
 
Fordern Sie hier weitere kostenlose INFOS an.
Datenschutz! Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
Der Weg zum eigenen Onlineshop – So funktioniert’s

Ein Online-Shop spart Geld und Zeit, denn viele Abläufe - wie beispielsweise die Kaufabwicklung - können hier weitestgehend automatisch durchgeführt werden. Damit der Vertrieb über das Internet reibungsfrei funktioniert, ist die Wahl der zu Grunde liegenden Software absolut entscheidend und sollte bereits vor der Erstellung des Shops gut überlegt werden.

Die Software macht den Unterschied

Wie dem Online-Portal www.homepage-erstellen.de entnommen werden kann, hat die Software einen großen Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit und Effizienz eines Online-Shops. Wer hier zu Beginn die falsche Wahl trifft und im Nachhinein auf ein besseres Programm wechseln will, muss viel Zeit und Energie aufwenden, um Produkt- sowie Kundendaten in die neue Software zu transferieren. Weiterhin kommt hinzu, dass Kunden sich zu diesem Zeitpunkt bereits an die alte Shop-Oberfläche gewöhnt haben und mit einem Wechsel des Designs schnell überfordert sind. Aus diesen Gründen sollte das Shop-System schon zu Beginn passend und auf Grundlage individueller Anforderungen ausgewählt werden.

Was sollte eine gute Shop-Software können?

Viele Betreiber machen den Fehler, dass sie zu sehr auf eine außergewöhnliche Optik sowie aufwändige Technik achten, dabei aber den Punkt der Nutzerfreundlichkeit vernachlässigen. Eine gute Onlineshop-Software sollte für Kunden vor allen Dingen einfach zu bedienen sein und einen größtmöglichen Komfort bieten. Hierzu gehört auch das Vorhandensein von möglichst vielen Zahlungsmethoden - wie beispielsweise Paypal oder andere Online-Dienste. Die Möglichkeit, das favorisierte Bezahlsystem nutzen zu können, ist für viele Kunden wichtig und nicht selten ein KO-Kriterium, wenn es um die Wahl eines Shops geht. Auf der anderen Seite sollte eine gute Software auch für den Shop-Betreiber einfach in der Handhabung sein, sodass Artikel schnell eingestellt oder verwaltet werden können.